Rede zum Thema „Einführung eines Landeserziehungsgeldes“

Am 16.05.2018 habe ich meine zweite Rede im Plenum des Niedersächsischen Landtages gehalten. Thema war der Antrag  „Einführung eines Landeserziehungsgeldes“ der Rechten im Niedersächsischen Landtag.

Dieser Antrag ist rückwärtsgewandte Gleichstellungspolitik, rückwärtsgewandte Familienpolitik, rückwärtsgewandte Bildungspolitik und auch aus finanzpolitischer Sicht völlig unsinnig.

Wir werden weiterhin für einen weiteren qualitativen und quantitativen Ausbau der frühkindlichen Betreuung sorgen.

Meine vollständige Rede finden sie hier