Degerser Treff vom 05.09.2018

Am 05.09.2018 habe ich zum 1. Degerser Treff im Dorfgemeinschaftshaus Degersen eingeladen. Die Veranstaltung hatte neben dem politischen Dialog, auch das Ziel mich für die große Unterstützung zu bedanken, die ich im Landtagswahlkampf 2017 erfahren habe. Bei Speis und Trank sprachen wir über aktuelle Themen der Landespolitik.

Die Themen Bildung und Inklusion rückten dabei schnell in den Mittelpunkt des Gedankenaustausches. Die Situation des deutschen Bildungssystems und seiner Möglichkeiten warfen viele Fragen auf. Dies habe ich als Möglichkeit genutzt, um vom Arbeitskreis „Gute Schule“ der SPD-Landtagsfraktion zu berichten. Der Arbeitskreis, dem ich seit seiner Gründung angehöre, wird von uns Sozialdemokrat/innen im Landtag genutzt um aktuelle Themen auch mal „quer“ zu denken bzw. Impulse für mittelfristige Aufgaben von Bildung und Inklusion zu erarbeiten.

Darüber hinaus haben wir über das künftige niedersächsische Polizeigesetz und das Thema AfD gesprochen. Die Tötung des Chemnitzers Daniel H. Ende August hatte zu ausländerfeindlichen Protesten in der Stadt geführt und zu einer bundesweiten Debatte über Rechtsextremismus und Ausländerfeindlichkeit.

Fragen um die Teilnahme von niedersächsischen Landtagsabgeordneten der AfD an den ausländerfeindlichen Protesten bestimmten hier das Gespräch.

Der Abend hat mir sehr viel Freude bereitet und eine Wiederholung ist gewiss. Ein großes Dankeschön gilt Maria Becker, dafür das sie an diesem Abend köstlich für uns alle gekocht hat.