Römerlager am 21.5.2019 in öffentlicher Anhörung im Petitionsausschuss

Die Petition zum Erhalt des Römerlagers Wilkenburg wird am Dienstag den 21.5.2019zur öffentlichen Anhörung vor dem Petitionsausschuss kommen.

„Die Arbeit von Kristina Osmers und der Römer AG Leine haben es möglich gemacht,dass die Petition zu Erhalt des Römerlagers zur Anhörung kommt.“, so Kerstin Liebelt SPD-Landtagsabgeordnete und Politikerin vor Ort in Wilkenburg.

Weiter erläutert Liebelt, dass dies die erste Anhörung zu einer Öffentlichen Petition ist.Seit dem 1. September 2017 besteht die Option, dass Petitionen mit der Bitte an denLandtag gerichtet werden können, diese auf der Internetseite des Parlaments zu veröffentlichen,um eine sogenannte elektronische Mitzeichnung zu ermöglichen.

Findet eine Öffentliche Petition innerhalb der Mitzeichnungsfrist von sechs Wochen mindestens 5000 Unterstützerinnen und Unterstützer, hört der Petitionsausschuss die Petentin oder denPetenten in einer öffentlichen Ausschusssitzung an.

„Diese Mindestanzahl hat die Petition zum Erhalt des Römerlagers Wilkenburg mit fast 6000Mitzeichnungen nun erstmalig erreicht.“ ergänzt die Abgeordnete.

Die entsprechende Anhörung zu dieser Petition findet in öffentlicher Sitzung des Petitionsausschussesam 21. Mai 2019 um 14.30 Uhr (Einlass ab 14 Uhr) im Forum des Landtages statt. Interessentenmelden sich bitte unter  OeffentlichePetition.Besuch@nulllt.niedersachsen.dean.