Mentee – Sabine Schütte

Mein Name ist Sabine Schütte. Ich bin Mentee der SPD-Landtagsabgeordneten Kerstin Liebelt.

In der Zeit vom 9. bis 19. Dezember 2019 hatte ich während eines Praktikums in ihrem Wahlkreisbüro im Kurt-Schuhmacher-Haus in der Odeonstraße in Hannover Gelegenheit, einen Einblick in die Arbeit von Kerstin und ihren Mitarbeiterinnen Andrea und Birgit zu bekommen.

Am ersten Tag wurde ich herzlich von Andrea und Birgit empfangen und durch das Haus geführt. Mit Birgit habe ich später Post aus dem Landtag abgeholt und dabei das Gebäude von einer anderen Seite kennengelernt. Mittags haben wir mit Kerstin zusammen in der Küche der „WG“ im Dachgeschoss den Terminplan für die nächsten zwei Wochen besprochen. Hier wird sogar gemeinschaftlich gekocht und gebacken. Die gute Atmosphäre und das Gemeinschaftsgefühl finde ich sehr angenehm.

In den nächsten Tagen konnte ich Kerstin zu verschiedenen Terminen begleiten. So haben wir zum Beispiel am Fachtag „Praxis der Radikalisierungsprävention in der Schule – Zwei Handlungsansätze im Vergleich“ teilgenommen. Der Fachtag war sehr interessant und informativ, insbesondere weil viel Hintergrundwissen vermittelt wurde.

Ein Highlight waren die zwei Tage im Niedersächsischen Landtag während des Plenums. Es ist beeindruckend, wie kompetent die Organisation von zahlreichen Besuchergruppen im Landtag von den vielen sehr freundlichen Mitarbeitern durchgeführt wird. Zunächst konnte ich den Reden der Abgeordneten von einem Tribünenplatz aus folgen. Es ist sehr interessant, sowohl inhaltlich als auch von den Abläufen her. Es gibt zum Beispiel festgelegte Redezeiten für jede Fraktion. Die Landtagspräsidentin sorgt unter anderem dafür, dass diese eingehalten werden und dass man sich gegenseitig zuhört und möglichst ausreden lässt – nicht immer ganz einfach, da es doch sehr lebhaft zugeht.

Sehr gut war auch die offizielle Besucherführung im Landtag, bei der man am Anfang einen Film über die Zusammenhänge und Aufgaben der Legislative, Exekutive und Judikative und die Möglichkeiten der politischen Teilhabe der Bürgerinnen und Bürger in Niedersachsen sehen kann. Außerdem wird die Sitzordnung im Plenarsaal mit den dazugehörigen Funktionen der Teilnehmenden erläutert. Nach dem Film habe ich noch viel mehr Einzelheiten im Plenum wahrgenommen.

Mir hat das Praktikum bei Kerstin, Andrea und Birgit sehr gut gefallen. Ich habe viele neue Eindrücke gewonnen und viele Menschen kennengelernt. Herzlichen Dank an Kerstin, Andrea und Birgit für die herzliche Aufnahme und die Organisation meines Praktikums. Es ist toll, dass ich diese Möglichkeit bekommen habe und kann nur jeder Mentee ein Praktikum im Wahlkreisbüro ihrer Mentorin empfehlen.